Wie die SPD und Grüne die Rente zerstörten

Es ist ja fast zum verzweifeln, dass man heute auf Karikaturisten und Satiriker zurückgreifen muss, um griffige Erklärungen für politische Vorgänge zu erhalten. „Die Anstalt“ mag ich schon gar nicht mehr nur als Satire-Sendung bezeichnen. Sie wurde längst zum Organ dringend benötigter Aufklärung. Hier z.B. wird sehr verständlich erklärt wie es zur Zerstörung des deutschen Rentensystems kam. Ein System, das immerhin zwei Weltkriege überlebte und sich überaus stabil und robust auch unter den demografischen Aspekten zeigte. Vielleicht geht den Verantwortlichen der SPD, insbesondere aber den frustrierten kleinen Sozen in ihren Ortsvereinen, dabei ein Licht auf, warum dem kleinen Bürger heute die AfD und ihre Protagonisten als das weitaus kleinere …

Mehr lesen …

Beinahe falsch „links“ abgebogen

Wenn mich einer fragt, warum ich als in der Wolle gestrickter Sozialliberaler (wenn auch seit geraumer Zeit ohne parteiliche Heimat) immer wieder so überaus zustimmend auf Sahra Wagenknechts Weltsicht reagiere, dann habe ich bislang immer geantwortet „Weil ich in ihren Redebeiträgen schlicht keine Widersprüche zu meinen eigenen (Wert-)Vorstellungen finde.“ Das fand ich bei Politikern zuletzt in dieser Reinform bei Hildegard Hamm-Brücher … und das ist schon sehr, sehr lange her. Über Hamm-Brücher – mein Wohnort liegt in ihrem ehemaligen Wahlkreis – fand ich damals, 1974, als Mitglied zur FDP – fast 35 Jahre lang – bis ich 2008 das Absinken der Blau-Gelben in den …

Mehr lesen …

SPD trägt Hauptverantwortung am Aufstieg der AfD

Manche Genossen fühlen sich bisweilen angepisst, wenn ich sie für den Niedergang der SPD und den Aufstieg der AfD in der Hauptverantung stehen sehe . Da tut es gut, wenn ein solider, erfahrener Sozialdemokrat zu Wort kommt und uns erklärt, warum Arbeiter und Arbeitslose lieber AfD statt SPD wählen. Vielleicht begreifen sie dann ja auch, warum man AfD-Wähler nicht beschimpfen sondern besser zurückgewinnen sollte: MONITOR: Interview mit Rudolf Dreßler, SPD KOW