Gelesen mit Wut und Melancholie im Bauch

Normalerweise gebe ich Leseempfehlungen nur unter “Gelesenes” in den Info-Seiten” zum Besten. Diesmal mache ich eine Ausnahme, weil es wohl um eines der wichtigsten Bücher geht, das in den vergangenen Jahren geschrieben wurde. Deshalb auch noch einmal hier:

"Der größte Raubzug der Geschichte:
Warum Fleißige immer ärmer
und Reiche immer reicher werden"

von Matthias Weik und Marc Friedrich

Mögen Sie Grusel- und Horrorgeschichten? Stehen Sie auf "unglaubliche" Dinge? Wie wäre es mit Grusel- und Horrorrealitäten?

Es ist ein Buch, das über alle Genres hinweg alle Grenzen an Spannung, Grusel, Horror, bis hin zum blanken Wahnsinn bedient… und alles ist nicht Fiktion, sondern bittere Realität.

Warnung!!! Das Buch macht wütend und melancholisch zugleich. Man weiß am Ende nicht, ob man zu den Waffen greifen oder nur bitterlich weinen und alle Hoffnung fahren lassen soll.

Es ist ein Buch über gigantische Verbrechen, die nie ein Staatsanwalt anklagen, deren Täter nie ein Richter einsperren wird. Es beschreibt eine Welt, in der Täter mit Millionenbeträgen entlohnt, und unschuldige Bürger über Generationen hinweg verschuldet werden, obwohl sie diese Schulden nie selbst gemacht haben. – Und das ausschließlich zu dem Zweck, um Reichen Leuten ihren Reichtum zu sichern.

Es geht um das Treten gegen alles, was wir unter demokratischen Werten verstehen. Wir sind in postdemokratischen Zeiten. Wirtschaft, Finanzmacht und Politik haben sich aufgemacht, die Völker auszuplündern, zu melken, bis Blut kommt – und letzteres ist keine Metapher. Am Ende könnte tatsächlich wieder ein großes Blutvergießen stehen, wenn die Massen beginnen, sich zu wehren.

Es geht um die seit 2007 anhaltende, euphemistisch so genannte Finanzkrise. Ein Logbuch der Ereignisse, wunderbar chronologisch aufgebaut, ein Kompendium der größten Vermögensvernichtung aller Zeiten. 80 Jahre Weltkommunismus hat nicht den Flurschaden angerichtet als knapp 15 Jahre Finanzfaschismus seit 1998. Täter und Opfer, ihre Einnahmen und Verluste werden namentlich benannt, wie auch die Protagonisten aus Wirtschaft und Politik, die alle demokratischen Spielregeln außer Kraft setzen, um ein krankes Finanzsystem am Leben zu erhalten. Das Buch dürfte ein Bestseller werden.

Verlag: Tectum-Verlag; Auflage: 1., Aufl. (30. Mai 2012)
ISBN-10: 382882949X
ISBN-13: 978-3828829497

KOW

3 Kommentare:

  1. Ich habe mir das Buch am Wochenende als ebook gekauft und zu Gemüte geführt und möchte Ihnen mitteilen, daß ich genau das gleiche denke und empfinde wie sie. Die Wut war/ist groß und ein Klang von Melancholie schwingt mit. Ich werde jetzt handeln und diesen Verbrechern das Geld entziehen.

    „Der größte Raubzug der Geschichte“ ist ein wichtiges und großartiges, aufklärerisches Buch.

    Ich hoffe wahrlich, daß es ein Bestseller ist und viele Menschen dieses wichtige Buch lesen und vor allem handeln!

  2. sehr schön, wie sie ihre EMOTIONEN zum lesen beschrieben haben… nur schade, dass das die „WAHRHEIT“ ist & nicht nur ein gut beschriebener THRILLER…

  3. Vielen lieben Dank für die Empfehlung! Soeben bestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *